Zurück

Zwei Projekte, ein Ziel: Kinder zusammenbringen

Zwei Projekte, ein Ziel: Kinder zusammenbringen

Wenn Kinder gemeinsam spielen, toben und basteln, spielen Herkunft und sozialer Hintergrund keine Rolle. Die beiden Projekte, die Maria Kottke im Nachbarschaftszentrum Grünhufe in Stralsund leitet, schaffen viele unbeschwerte Momente. Beim Projekt Kaffeeklatsch können die Kleinen nach Herzenslust spielen, während Eltern und Großeltern Erfahrungen austauschen, und in der Kreativ-Werkstatt treffen sich Kinder aller Altersklassen zum Basteln.

Gut investiert – und das gleich doppelt

Beide Projekte werden kostenlos angeboten. Unterstützt wird Maria Kottke unter anderem von der Kirche, die die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung stellt. Außerdem helfen zahlreiche Mütter fleißig mit und steuern zum Beispiel regelmäßig Kuchen zum Kaffeeklatsch bei. Die von Pampers bereitgestellten 3.000 Euro werden in neue Spielgeräte für den Kaffeeklatsch und Bastel-Materialien für die Kreativ-Werkstatt investiert.

Gelebte Integration

Weder Kaffeeklatsch noch Kreativ-Werkstatt sind explizit auf Integration ausgerichtet, und doch leisten sie einen großen Beitrag dazu. Denn viele der Kinder kommen aus Flüchtlingsfamilien oder sozialen Brennpunkten und erleben im Nachbarschaftszentrum ein ganz selbstverständliches Miteinander. „Zusammen mit meinen Mitstreiterinnen möchte ich Kontakte zwischen den Kindern fördern“, erklärt Maria Kottke. „Und auch die Mütter genießen die Auszeiten vom Alltag.“

Für welches Projekt wünschen Sie sich 5.000 €?
Wünschen auch Sie sich, dass Deutschland kinder- und familienfreundlicher wird, und haben eine gute Idee dazu? Dann reichen Sie Ihr Projekt bei unserem Wettbewerb im Rahmen von „Deutschland wird Kinderland“ ein – Pampers fördert jeden Monat ein Projekt mit bis zu 5.000 €!

Jetzt am Ideenwettbewerb teilnehmen